Gravierendes ARD Tagesschau Fake News Beispiel |Nachvollziehbar dokumentiert

Es ist ein trauriges Beispiel wie die öffentlich rechtlichen Leitmedien ihre Glaubwürdigkeit verspielen, weil einzelne Verantwortliche einen schlechten Job machen und die ARD Propaganda im Sinne der Regierenden machen lassen.  Erschütternd das eben nicht faktisch und sogar falsche Zahlen berichtet werden. Es folgt ein mahnendes Beispiel, dass die öffentlich rechtlichen eben nicht die Interessen der Beitragszahler vertreten und den Wählern eben keine objektive Meinungsbildung ermöglichen. Sie halten die Realität von den Bürgern fern und erlauben Redakteuren einen irreführenden Journalismus. Damit gefährden sie den Grundkonsens in der Gesellschaft über die Notwendigkeit und Sinn eines durch Zwangsbeitrag finanzierten öffentlich rechtlichen Rundfunks. Ein zuverlässiger, korrekter, kritischer und konstruktiver öffentlich rechtlicher Journalismus  ist im im 21.Jahrhundert aber wichtiger denn je.

Diese Webseite will mit kritische Reflexion und Publizität von Mißtänden die gute Zukunft des öffentlichen rechtlichen Rundfunks fördern!  

Der Anlass der ARD Tagesschau Berichterstattung war Regierungspressekonferenz 9.5.2018 um 15.00 Uhr.

Einladung Pressekonferenz Scholz Bundesfinanzministerium ARD Tagesschau
Scholz ARD Tagesschau Fake News Beispiel

Irreführende und verwirrende Berichterstattung in Sinn der Regierung. Zwei Zahlenangaben werden in TV und Webseite falsch angegeben.

Ergebnis der Pressekonferenz ist ARD Tagesschau Fake News Beispiel

Breaking ARD Tagesschau Fake News Beispiel

9 Minuten nach Start der Pressekonferenz gibt es schon die ARD Tagesschau Breaking New – 63.3 Mrd. Mehreinnahmen. Es sind aber 365 Mrd. Mehreinnahmen. Die 63.3 Mrd. sind zusätzliche Mehreinnahmen gegenüber eine alten Schätzung vom November 2017.

ARD Tagesschau SteuerfakeNews verbreitet sich INSM mai 2018

Die Breaking Fake News der ARD Tagesschau wird sofort auf allen Social Media Kanälen verbreitet. Wer vermutet schon, dass Zahl die  63.3 Mrd. die Zusat-Mehreinnahmen angeben, statt den effektiven Mehreinnahmen von 365.5 Mrd. bis 2022. So wird das Nachrichtenflaggschiff der ARD zum Motor von FakeNews in Social Media und anderen Medien.

Meldungen ARD Tageschau Fakes News

In der ARD Tagesschau Webseite wird überall mit 63.3 Mrd. Euro Mehreinnahmen angeteasert, dabei sind das die Zusatz-Mehreinnahmen.

Der gesamte Fokus ist auf der Zahl 63.3 Mrd. Mehreinnahmen 

Verdoppelung der Steuereinnahmen in Kanzlerschaft Merkel

Steuerkurve gegen ARD Tagesschau Fake News

Die beunruhigende Zahlen von + 171.4 Mrd. + 23 % jährlicher Mehreinnahmen bis 2022 werden nicht genannt. Die + 365.5 Mrd. kumulierten staatlichen Mehreinnahmen werden hinter der 63.3 Mrd. Zusatz-Mehreinnahmen versteckt.   

Was diese Zahlen bedeuten wird nicht vermittelt. Der Staat gibt nur ca. 45 Mrd. pa für Hartz IV und nur 27 für die gesamte Sozialhilfe aus. Peanuts. Die jährlichen Zahlungen zur Unterstützung von  Flüchtlingen & Asylbewerbern lagen 2016 unter 10 Mrd. Euro. Peanuts.

Vergleich 171 Mrd Steuern Griechenland BIP
Vergleich 365 Mrd mit BIP OESTERREICH

Regierung Propaganda: Konjunktur und Arbeitslosenquote als Erklärung

Fake Nachricht ZDF Tagesschau Steuereinnahmen
Steuerschaetzung 2018 Spirale Bundesfinanzministerium

Diese vom Bundesministerium im Rahmen der Pressekonferenz bereit gestellte Grafik hat es nicht in die ARD Tagesschau Nachrichten und auch nicht auf Tagesschau Webseite geschafft. Das wären eindrucksvolle Fakten eingängig visualisiert.

ARD Tagesschau Fake News – Regierungsparolen ungeprüft verbreiten.

Die 63.3 Mrd. Euro Zusatz-Mehreinnahmen mit Konjunktur und Arbeitslosigkeit zu erklären ist pure Volksverdummung. Die Mehrwertsteuererhöhung und die Steuerprogression bei Lohn/Einkommensteuer sorgen für explodierende Steuereinnahmen. Es ist die Steuerpolitik, die dafür sorgt, dass die Staatsquote von 20.2% in 2005 auf fast 23% in 2022 steigen wird. Wofür das viele Geld, wenn es sowenig Arbeitslosen gibt?

63.3 Mrd. ist nicht nur irreführend, sondern faktisch falsch

Falschmeldung 63 Mrd ARD Tageschau FakeNews

So wie es hier falsch wiedergegeben ist, wurde es auch in den Hauptabendnachrichten genannt. Um 1.1. Mrd daneben.

Schlamperei und Unzuverlässigkeit bei ARD Tagesschau

Die Zusatz-Mehreinnahmen bezogen auf die Steuerschätzung November 2017, sind für Bund, Länder und Gemeinden bis 2022 insgesamt 64.5 und nicht 63.3 Mrd. Euro. Die Tagesschau hat “vergessen” den Anteil der Steuern für die EU zu berücksichtigen. Die EU bekommt nämlich weniger Steuern wie bisher geschätzt.  Quelle Bundesministerium:  

Zum Lachen , zum Weinen und zum zornig werden: ARD Nachrichtenchef als Fake News Aufseher

ARD Fake New Aufpasser Kai Gniffke

Kai Gniffke zeigt auf dem Gesellschaftskongress Republica im Mai 2017 wie er seine Rolle als ARD Nachrichtenchef versteht und welche hohen Ansprüchen er an sich und seine Sendungen stellt. Dem wird er offensichtlich nicht gerecht. Er hat keine Glaubwürdigkeit mehr. Er sollt zurück treten.

Schreiben an doch an die ARD: Beschweren Sie sich über die ARD Tagesschau Fake News. Beschweren Sie sich über den Nachrichtenchef, der die Regierung schont und eben nicht die Interessen der Beitragszahler vertritt. Er lässt die Vernebelung der Realität zu. Es lässt Beitragszahler an Illusionen glauben. Das ist nicht Sinn der Nachrichten.

Hier das Beschwerdeformular der ARF Rundfunkrates:   

und weitere E-Mail Adressen, die sich lohnen anzuschreiben

Direkt Mail an Programmbeirat
Direkte Mail an Zuschauerredakion